Rollenspiel-Blog

Eine kolossale Abschweifung: Besuch in Oberangbar

Die Verwandten aus dem Kosch laden zu einer Runde Knoblauchbrot ein – der Einladung folge ich natürlich gerne. Dabei kläre ich im Vorbeigehen die Herrschaftsverhältnisse der Baronie Oberangbar.
Ursprünglich diente dies zur Untermalung zu meinem Argument, die Dichte der Weltbeschreibung sei eines der Alleinstellungsmerkmale von DSA. Aus Platzgründen habe ich diese Abschweifung ausgelagert.

DSA hat ein Alleinstellungsmerkmal

Alleinstellungsmerkmal DSA

Leute, wir müssen reden. Über DSA und seinen “Unique Selling Point”, sein absolutes und einzigartiges Alleinstellungsmerkmal auf dem Rollenspielmarkt. Wir müssen auch darüber reden, ob dieses Alleinstellungsmerkmal für jeden das Richtige ist (Spoiler: Ist es natürlich nicht). Schließlich müssen wir darüber reden, wer mit DSA gut bedient ist, und wer lieber die Finger davon lassen sollte. Überraschenderweise müssen wir dann auch darüber reden, ob man DSA nicht auch einfach falsch spielen kann, wenn man die Stärken des Systems ignoriert (Spoiler: Japp).
Triggerwarnung: Das Wort “Metaplot” fällt in diesem Artikel fast so oft wie “Fliegende Festung”.

Story und Plot im Pen & Paper

Story und Plot im Rollenspiel

Rollenspielerinnen sind meist leidenschaftliche Geschichtenerzähler. Die Kunst des Erzählens kann mit viel theoretischem Unterbau unterfüttert werden, um erzählerische Stilmittel aufzudecken, die wir ansonsten nur intuitiv verwenden. Einmal ans Licht gebracht, können wir diese Stilmittel nun zielgerichtet einsetzen. Ein solches Stück Theorie liegt hinter den Begriffen Story und Plot. Schauen wir mal, was uns das bringt…

« Vorherige Seite